Brazilian Jiu-Jitsu

Das Brasilianische Jiu Jitsu (BJJ) ist eine Abwandlung und Weiterentwicklung der japanischen Kampfkunst Judo, die den Schwerpunkt auf Bodenkampf legt, wobei im Training zusätzlich Wurftechniken aus dem Stand unterrichtet werden.

Wer körperlich eher klein und schmächtig war, konnte viele der traditionellen Judo-Techniken nicht anwenden. Aus diesem Grund wurden die Mechanik und Hebelwirkung vieler Techniken in BJJ so abgeändert, dass auch körperlich schwächere Personen sich effektiv verteidigen und an einem sportlichen Wettkampf teilnehmen können.

Schläge und Tritte, die beim BJJ nicht den Schwerpunkt bilden, werden in erster Linie taktisch benutzt, um den Gegner zu veranlassen, als Schutzreaktion einen Arm oder ein Bein zu bewegen, das dann ergriffen werden kann, um eine finale Hebel- oder Würgetechnik einzusetzen.

In unserem Trainingsprogramm rundet BJJ das MMA Training ab, so dass wir jedem an MMA interessierten Sportler als Ergänzung und Erweiterung des Trainings auch zu BJJ raten. Es ist jedoch falsch, BJJ mit MMA gleichzusetzen. Das Brazilian Jiu-Jitsu konzentriert sich auf den sportlichen Bodenkampf ohne Schläge und Tritte.

Trainiert wird BJJ bei uns ohne Gi, in normaler Trainingskleidung (kurze/anliegende Hosen und T-Shirt).

Trainingszeiten sind Dienstag 20:00 bis 21:30 Uhr

 


 
Joomla Templates by Joomlashack